Di. 18. September 2018
Seite durchsuchen:
Sicherheit für
Druckvorschau eine Seite zurück

Berufliche Unfallversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist der in Deutschland bekannteste Zweig der Invaliditätsversicherung. Sie kann auch als Zusatzversicherung (Berufsunfähigkeitszusatzversicherung, BUZ) zu einer Lebensversicherung abgeschlossen werden, was aufgrund ab-weichender Rückstellungsvorschriften durchaus preiswerter sein kann.
 
Im Allgemeinen wird mit dem Begriff Berufsunfähigkeits- versicherung eine privatwirtschaftliche Versicherung bezeichnet, allerdings gibt es auch im Rahmen der gesetzlichen Rentenversicherung den Begriff der Berufsunfähigkeits- versicherung. Diese greift jedoch nur noch für Personen, die vor dem 01. Januar 1961 geboren sind. Zur Invaliditätsversicherung wird neben der Berufsunfähigkeitsversicherung die Erwerbsunfähigkeits-, die Grundfähigkeits-, die Dread Disease- und die private und gesetzliche Unfallversicherung gerechnet, die in Ihren Bedingungen aber unterschiedliche Ausprägungen haben.

KFZ Versicherung
Bundesweit für Sie aktiv